Leistungsstarkes Infrastrukturministerium mit Bauen und Wohnen schaffen

Anlässlich der Beratung zum Haushalt des Ministeriums für Innen, Bau und Heimat sagt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst:

„Das Thema Bauen und Wohnen muss bei der Bundesregierung endlich den richtigen Stellenwert erhalten. Seit Jahren sind die wichtigen Fragen nach genug Wohnraum, bezahlbaren Miet- und Heizkosten und dem Bürokratiestau beim Bau nur Anhängsel irgendeines Ministeriums. Die Wohnbaupolitik geht zurzeit beim Innenminister völlig unter. Es wird Zeit, dass die personelle Neuaufstellung in den Regierungsparteien auch mit einer Neuausrichtung der GroKo-Politik einhergeht. Horst Seehofer ist als Bauminister überfordert und setzt keinerlei Impulse.

Wir Freie Demokraten fordern ein leistungsstarkes Infrastrukturministerium, das sich um die Themen Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung, Mobilität und ländlicher Raum kümmert.

Die Menschen brauchen endlich bezahlbaren Wohnraum. Schon viel zu lange hat diese Große Koalition die Sorgen und Nöte der Menschen nicht ernst genommen. Es wird Zeit für eine neue Schwerpunktsetzung. Wir müssen anpacken und endlich mehr, schneller und günstiger bauen.“

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.