• Daniel Föst

FÖST: Deutschland muss Eigentümernation werden

Zur Studie des DIW zum Immobilieneigentum erklärt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Daniel Föst:

„Die Studie des DIW zeigt erneut, wie viele positive Effekte eine hohe Wohneigentumsquote hat: Wohneigentum schützt über Generationen vor Altersarmut, führt zu einer faireren Vermögensverteilung und stärkt den sozialen Ausgleich. Deutschland muss deswegen endlich eine Eigentümernation werden. Es wird Zeit, dass auch die Große Koalition dies endlich versteht und entsprechend handelt. Wir müssen in Deutschland die Eigentumspolitik neu denken. Der Weg ins Eigentum scheitert oft an den hohen Kaufnebenkosten und dem verfügbaren Vermögen. Die FDP-Fraktion fordert daher einen Grunderwerbsteuerfreibetrag beim Erwerb der ersten selbstgenutzten Immobilie und die Stärkung von Mietkaufmodellen. Sinnvoll wäre zum Beispiel ein Bürgschaftsprogramm zur Absicherung eines Anteils des notwendigen Eigenkapitals.“



5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen