• Daniel Föst

Seehofer vermasselt Baulandmobilisierung

Aktualisiert: Juni 15

Zum Entwurf eines Gesetzes zur Mobilisierung von Bauland sagt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Daniel Föst

„Minister Seehofer vermasselt die wichtige Baulandmobilisierung und treibt die Wohnkosten weiter in die Höhe. Anstatt schnell und einfach mehr neues Bauland zu schaffen, damit neue Wohnungen gebaut werden können, verschlimmert die Bundesregierung mit dem Umwandlungsverbot und neuen Bauvorschriften die Wohnungsnot. Hier geht es nicht um eine Problemlösung, sondern um Ideologie und die Umverteilung von Wohnraum. Der Gesetzentwurf ist eigentümerfeindlich und verfehlt das ursprüngliche Ziel der Reform völlig.


Lösungsansätze für neuen Wohnraum, wie Dachaufstockungen, Anreize zur Schaffung von Bauland oder schnellere Genehmigung wurden gänzlich vernachlässigt. Mit den neuen sektoralen Bebauungsplan wird dem schnellen Wohnungsbau in den Städten noch ein zusätzlicher Knüppel zwischen die Beine geworfen. Dieser Gesetzentwurf muss dringend überarbeitet werden.“

© 2020 by Daniel Föst MdB.