top of page
  • AutorenbildDaniel Föst

FÖST/SEMET: Bau-Booster gegen Wohnungslosigkeit

Zum Nationalen Aktionsplan gegen Wohnungslosigkeit erklärt der bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion Daniel Föst:


„Der Aktionsplan ist ein erster gemeinsamer Schritt von Bund, Ländern und Kommunen, um Wohnungslosigkeit in Deutschland wirksam zu bekämpfen. Die Wurzel des Problems ist der Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Den Wohnraummangel lösen wir nicht durch Verschärfungen im Mietrecht oder höhere Baustandards, sondern nur durch einen Bau-Booster. Erst wenn wir mehr, schneller und günstiger bauen, werden wir ausreichend bezahlbaren Wohnraum in Deutschland anbieten können und die Menschen langfristig aus der Wohnungslosigkeit holen.“


Dazu erklärt der Berichterstatter und Obmann im Ausschuss für Wohnen, Stadtentwicklung, Bauwesen und Kommunen Rainer Semet:


„Maßgeblich für den Erfolg des Aktionsplans gegen Wohnungslosigkeit ist die Schaffung neuen Wohnraumes. Eine Wohnung kann sozialen Zwecken nur dann zugeteilt werden, wenn sie auch existiert. Daher ist es eine gute Nachricht, dass der Bund den Ländern Fördermittel in Höhe von 18,5 Milliarden Euro für den sozialen Wohnungsbau zur Verfügung stellt und damit einen substantiellen Beitrag zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum leistet.“


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page