top of page
  • AutorenbildDaniel Föst

Mein WhatsApp-Kanal – Überregulierung ist der falsche Weg! – 4. Liberal Lounge – Der neue SAP Garden – Einladung: SommerFÖST – Sommertour durch Bayern

Liebe Leserinnen und Leser,

liebe Freundinnen und Freunde der Freien Demokraten,


dieser Tage heißt es für mich noch einmal Energie tanken für den anstehenden Sitzungsmarathon vor der Sommerpause. Über alles, was in Berlin so passiert, halte ich Sie seit Kurzem auch auf meinem WhatsApp-Kanal auf dem Laufenden.


Vergangene Sitzungswoche waren Indexmietverträge für mich ein großes Thema. Warum ich eine Überregulierung für den falschen Weg halte, habe ich im ARD-Mittagsmagazin erläutert. 


In meiner Münchner Heimat hatte ich nicht nur die Gelegenheit, die Baustelle des neuen SAP Garden zu besuchen, sondern auch meine mittlerweile vierte Liberal Lounge zu veranstalten. Das diskutieren mit Ihnen hat mir wieder sehr viel Freude und neuen Input für meine Arbeit in Berlin bereitet. 


Außerdem möchte ich Sie schon heute zum alljährlichen SommerFÖST in meinem Wahlkreisbüro einladen und Sie auf meine Sommertour durch Bayern aufmerksam machen. 


Ich hoffe Sie können trotz des durchwachsenen Wetters die Pfingstferien genießen. Bleiben Sie zuversichtlich und den Freien Demokraten gewogen – und bitte vergessen Sie nicht: Am 9. Juni ist Europawahl!

 

Mein neuer WhatsApp-Kanal


Ab sofort gibt’s die neuesten News aus dem Bundestag aus und Bayern auch auf WhatsApp! Über meinen neuen WhatsApp-Kanal erhalten Sie alles Wissenswerte zur Bundespolitik – sachlich, fachlich, schnell und manchmal auch ein bisschen witzig. Einfach abonnieren, die Glocke aktivieren, aber vor allem: weitersagen!

 

Überregulierung ist der falsche Weg!


Mit Rekordinvestitionen in den sozialen Wohnungsbau und der Ausweitung des Wohngeldes federt die Ampel-Regierung die sozialen Härten der Baukrise ab. Doch den gravierenden Wohnraummangel kann man nicht durch staatlichen Regulierungswahn beheben, sondern nur, indem wir mehr, schneller und günstiger bauen! Daher ist es falsch, nun pauschal gegen Indexmietverträge vorzugehen, die zudem auch viele Vorteile für Mieterinnen und Mieter bieten. Dazu habe ich vergangene Sitzungswoche mit dem ARD-Mittagsmagazin gesprochen.

 

4. Liberal Lounge


Vielen Dank an alle Gäste, die zu meiner mittlerweile vierten Liberal Lounge ins Ludwig's Wirtshaus in München gekommen sind! Drei Thesen habe ich zu Beginn herausgestellt: Die Regierung ist besser als ihr Ruf. Der Staat hat genug Geld. Und: Um all die Krisen, die uns betreffen, meistern zu können, müssen wir wieder mehr auf Wirtschaftswachstum setzen. (Das komplette Eingangsstatement finden Sie HIER zum Nachschauen.)


Im Anschluss wurde viel diskutiert, unter anderem über die deutsche Klimapolitik, die Ertüchtigung der Bundeswehr und natürlich die Krise im Bausektor. Ich würde mich freuen, wenn Sie bei der nächsten Liberal Lounge im Oktober (wieder) dabei sind – die Planungen sind bereits in vollem Gange!

 

Der neue SAP Garden in München


München kann mehr Sport als nur Fußball – das beweist der SAP Garden in meinem Wahlkreis im Norden der Stadt eindrücklich. Hier finden bald nämlich nicht nur der EHC Red Bull München und der FC Bayern Basketball ein neues Zuhause, sondern auch der E-Sport und der Eiskunstlauf. Davon konnte ich mir gemeinsam mit unserem Landesvorsitzenden Martin Hagen und Vertretern der Münchner FDP vor Kurzem ein genaueres Bild machen. 


Den Umbau zwischen den einzelnen Sportarten können die Betreiber dabei in nur sechs bis sieben Stunden umsetzen – mit gerade einmal 25 Mitarbeitern. In ein paar Monaten finden dann in dem komplett privat finanzierten Gebäude bis zu 11.500 Zuschauer Platz. Neben Trainingsmöglichkeiten für Profis, Nachwuchs und den Breitensport hat der SAP Garden außerdem ein modernes, energiesparendes Heizungskonzept und eine umfassende Dachbegrünung inklusive Bienenstöcken.


Allerdings: Beim Bau wurden die Betreiber bisher sieben Mal mit Brandstiftung konfrontiert. Ich finde das enorm ärgerlich, denn gerade Sportstätten wie diese spielen einen wichtigen Part in der Stadtentwicklung!


 

Einladung zum SommerFÖST


Es ist mittlerweile zur Tradition geworden: Am 19. Juli ab 16:00 Uhr lade ich Sie ganz herzlich zum SommerFÖST in mein Wahlkreisbüro in der Baaderstraße 59, 80469 München ein. Lassen Sie uns in lockerer Atmosphäre und frischem Bier vom Fass über Politik diskutieren und einen hoffentlich sonnigen Nachmittag im Herzen Münchens genießen. Zur besseren Planung bitte ich um vorherige Anmeldung. Ich freue mich auf Sie!

 

Sommertour durch Bayern


Auch in diesem Sommer werde ich die sitzungsfreie Zeit nutzen, um in ganz Bayern vor Ort mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Haben Sie Lust auf eine gemeinsame Veranstaltung – ob zum Thema Bauen und Wohnen oder allen anderen politischen Fragen – oder einen gemeinsamen Stammtisch, einen Unternehmensbesuch, einen Infostand? Dann wenden Sie sich gerne an mein Münchner Büro unter daniel.foest.wk@bundestag.de oder unter 089 – 45 20 24 32.

 

In den Medien

 

2 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page