MEINE POLITIK

Als überzeugter Freier Demokrat möchte ich, dass jeder Mensch der Architekt seines eigenen Lebens sein kann. Selbstbestimmung, Vorankommen durch eigene Leistung, aber auch Unterstützung für diejenigen, die Hilfe brauchen - das sind die großen Leitlinien, denen ich folge. Meine Fach- und Herzensthemen sind Bauen & Wohnen sowie die Familienpolitik. In diesen Bereichen vertrete ich die Fraktion der Freien Demokraten in den Ausschüssen des Deutschen Bundestages. Als Vorsitzender der FDP in Bayern beschäftigen mich aber natürlich alle weiteren Themen von Wirtschaft, über Digitalisierung, Bildung, Landwirtschaft und Soziales bis hin zu Bürgerrechten.

 

Als Sprecher für Bau- und Wohnungspolitik setze ich mich dafür ein, dass Wohnen für alle bezahlbar ist. Das ist derzeit eine der drängenden sozialen Fragen unserer Zeit. Dafür müssen wir Wege finden, wie wir mehr, schneller und günstiger bauen können. Vorschläge dafür findet Ihr unter anderem in meinem 10 Punkte Plan für bezahlbares Wohnen. Aber auch möglichst Vielen zu ermöglichen, ein Eigenheim zu bauen oder zu kaufen, treibt mich um. Ich will, dass Deutschland eine Eigentümernation wird.

Alle meine Initiativen und Anträge in der Bau- und Wohnungspolitik finden Sie hier.

Mein zweites, wichtiges Thema sind die Familien. In diesem Politikfeld kümmere ich mich vor allem um die Familien, die nach einer Trennung schwierige Situationen zu meistern haben. Ich setze mich beispielsweise für das Wechselmodell als Leitbild eines gemeinsamen Umgangsrechts ein. Das heißt, dass nach dem Beziehungsende beide Eltern getrennt gemeinsam Erziehen zum Wohl der betroffenen Kinder.  

Ich kämpfe für das Wohl und das Aufwachsen unserer Kinder, auch wenn sie in schwierigen Situationen sind. Deshalb kümmere ich mich auch um alle Themen, die die Jugendämter betreffen.

Ich stehe für eine moderne Gesellschaft, in der wir Verantwortung füreinander übernehmen. Deshalb habe ich mit dem Konzept der Verantwortungsgemeinschaft eine Initiative in den Deutschen Bundestag eingebracht, wie wir auch jenseits von Ehe und Verwandtschaft rechtlich unterstützt und abgesichert, füreinander einstehen können.

 

Hier erfahren Sie mehr über meine Ausschussarbeit und programmatische Agenda:

Für mehr Informationen bitte auf den jeweiligen Button klicken!

 

ÜBER MICH

Der Familienmensch

Genau wie ihr gehöre ich zur Mitte der Gesellschaft. Ich bin verheiratet und wir haben zwei wundervolle Söhne. Meine Frau und ich sind beide berufstätig und politisch aktiv. Das erfordert viel Koordination, funktioniert aber ganz gut. Am wichtigsten ist Dagmar und mir, dass wir unseren Kindern einen anständigen Start ins Leben bieten und unseren Beitrag leisten, damit unsere Gesellschaft für alle ein bisschen besser zu machen.

 

Ursprünglich stamme ich aus dem ehemaligen Zonenrandgebiet der fränkischen Rhön, dem letzten bayerischen Zipfel im Dreiländereck Bayern, Hessen, Thüringen. Ich bin begeisterter Kochbuchleser,  Whiskysammler und Schachspieler, früher auch mal Klarinettist und Saxophonspieler. Ich liebe meine persönliche Freiheit und hasse staatliche Bevormundung. Anders als meine Kollegen aus anderen Parteien glaube ich an die Menschen.

Meine Arbeit

Ich war lange selbstständig in einem Netzwerk von Freiberuflern, das Konzepte im Strategic Planning für Klein- und Kleinstunternehmer entwickelt. Wir überlegten uns, was muss ein Bäcker, ein Metzger, ein kleines Tanzstudio, der lokale Buchhändler etc. tun, um mittel- bis langfristig zu überleben. Das war herausfordernd, mit vielen Fahrkilometern und immer wiederkehrenden Diskussionen verbunden, machte aber Spaß und vor allem Sinn.

Nach dem Abitur am Rhön-Gymnasium habe ich in Hamburg – es war an der Zeit, vom Dorf mal in die Stadt zu kommen – eine Lehre als Möbelverkäufer gemacht und anschließend in Passau BWL studiert. Nach Stationen im elterlichen Unternehmen und einigen Wanderjahren in der Marketingbranche bin ich vor zwölf Jahren nach München gekommen und habe mich selbständig gemacht. In meiner Schulzeit habe ich Antiquitäten restauriert und als Möbelpacker gearbeitet. Daher das breite Kreuz und die Freude am Handwerk.

Als Politiker

Ich war schon immer politisch interessiert bin aber erst 2005 in die FDP eingetreten. Der Auslöser war das unsäglich Gezerre um rot-grün und Gerhard Schröder. Auch wenn rot-grün viele Reformen auf den Weg und Deutschland durchaus vorangebracht hat, 2005 war diese Koalition einfach fertig. Ich wollte meinen Beitrag leisten, damit das bürgerliche Lager wieder mehr Einfluss erhält. Ende 2005 bin ich Vorsitzender der Jungen Liberalen in München geworden. Von 2010 bis 2014 war ich Vorsitzender der FDP München und von 2008 bis 2013 gewähltes Mitglied im Bezirkstag Oberbayern und Verwaltungsrat der Psychiatrischen Kliniken Oberbayern.

Eigentlich wollte ich dann 2013 aufhören, habe aber unerwartet die Chance bekommen, die neue FDP mit aufzubauen. Herausforderungen haben mich immer gereizt, Chancen habe ich immer gerne ergriffen. Auf dem FDP-Landesparteitag im November 2013 wurde ich zum Generalsekretär der bayerischen Liberalen gewählt. Dieses Amt habe ich mit Hingabe bis November 2017 ausgeführt. Im November 2017 hat die FDP Bayern mich zu ihrem Vorsitzenden gewählt. Eine neue Herausforderung, die ich mit Freude angehe, um den Liberalismus in Bayern zu stärken.

Ich stehe für einen selbstbewussten Liberalismus, der die gesamte Bandbreite der Bürgerrechte, der Wirtschaftspolitik, aber auch der Bildungs- und Sozialpolitik umfasst. Ich glaube an Freiheit und Verantwortung, daran, dass wir es selber in der Hand haben und dass jeder Mensch es verdient hat, Chancen zu bekommen. Ich will keinen bremsen aber auch keinen zurücklassen.

Im Oktober 2017 wurde ich in den 19. Deutschen Bundestag gewählt. Zusammen mit meinen 79 Kolleginnen und Kollegen der FDP-Bundestagsfraktion setze ich mich in Berlin für Selbstbestimmung und Chancen für alle Bürgerinnen und Bürger unseres Landes ein.

Als bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion will ich dafür sorgen, dass Wohnen wieder bezahlbar und Deutschland zu einer Eigentümernation wird. Als Familienpolitiker mache ich mich dafür stark, dass sich die bereits gelebte Vielfältigkeit von Familien in unserer Gesellschaft auch in einem modernen Familienrecht widerspiegelt. Insbesondere das Thema, wie Eltern nach einer Trennung weiterhin gemeinsam für ihre Kinder da sein können, beschäftigt mich hier in meiner Arbeit. Als Vorsitzender der bayerischen FDP stehe ich auch in Berlin für die Belange des Freistaats, seiner Städte und Gemeinden und natürlich für die seiner Bürgerinnen und Bürger ein.

 

BAYERN

Seit 2013 habe ich die Chance bekommen, an der Modernisierung der FDP Bayern an verantwortlicher Position mitwirken zu dürfen. Erst als Generalsekretär, später als Landesvorsitzender. Im Herbst 2018 haben wir es nach einem langen außerparlamentarischen Bildungsurlaub und einer gemeinsamen Kraftanstrengung auch wieder ins Maximilianeum geschafft. Das war allerdings nur der Anfang, auf diesen erfolgen werde ich mich nicht ausruhen. Es gibt immer noch viel für uns Freie Demokraten in Bayern zu tun.


2019 ist für mich das Jahr der Chancen! Deutschland und Bayern brauchen einen neuen Aufbruch und ein Ende des Mehltaus der über unserem Land liegt. Denn noch ist der wirtschaftliche Motor nicht ernsthaft ins Stottern geraten, noch besteht die Möglichkeit, Bayern und Deutschland strukturell nach vorne zu bringen. Wenn wir diese Chance nicht nutzen, verspielen wir eine Möglichkeit, die lange nicht wiederkommen wird. Mit dem Wiedereinzug in den bayerischen Landtag sind wir Freie Demokraten wieder auf allen politischen Ebenen vertreten. Damit beginnt für die FDP Bayern nun die Phase der Verankerung, der Öffnung und des weiteren Wachstums.


Es ist unser unverrückbares Ziel, die Liberalen zur festen politischen Kraft in Bayern zu machen. Eines der wichtigsten Themenfelder ist nach wie vor die Wirtschaftspolitik. Außerdem werden wir uns intensiver um den ländlichen Raum bemühen. Wir wollen hier vor allem in die ärztliche Versorgung, Schulen und Infrastruktur investieren statt in Ortskernverschönerung und Gasthausförderung.


Lasst uns gemeinsam Bayern modernisieren und voranbringen. Ich bin mit ganzer Kraft dabei.

Alle Forderungen und Positionen der der FDP Bayern findet ihr hier: www.fdp-bayern.de

1/9

München

München ist eine wunderschöne und tolle Stadt. Seit 2005 lebe ich bereits in München und so schnell werde ich auch nicht mehr von hier weggehen. Im Sommer picknicke ich gerne mit meiner Familie im Englischen Garten und in den urigen Wirtshäusern kann man mich immer für ein Weißwurstfrühstück begeistern.


Mir liegen deshalb die Themen der Münchnerinnen und Münchner sehr am Herzen. In Berlin setzte ich mich für die Interessen der Menschen und der Stadt ein. Denn es gibt politisch einiges zu tun, gerade was die Wohnungspolitik angeht. Nach Expertenmeinung könnten in der Landeshauptstadt bis 2034 rund 300 000 Wohnungen fehlen, das treibt die Mietpreise immer weiter nach oben. Hier müssen wir was ändern. Ich will das anpacken, damit Familien auch zukünftig noch gut und gerne in München wohnen können.


Zu meinem Wahlkreis München-Nord gehören die Stadtbezirke Maxvorstadt, Schwabing-West, Moosach, Milbertshofen/Am Hart, Schwabing-Freimann und Feldmoching/Hasenbergl. Hier gibt es viel zu sehen, zahlreiche Bars und Cafes, die Pinkathoken und viele andere Museen, den Olympiapark, die BMW Werke und auch den Lerchenauer See. Mir ist es wichtig, dass der Münchner Norden weiterhin so ein lebenswerter Ort bleibt!


Sollten sie und Ihr Themen oder Probleme haben, sollte irgendwo der Schuh drücken, bitte sprecht mich an. Ich stehe immer mit einem offenen Ohr zur Verfügung. Am besten via Mail daniel.foest.wk@bundestag.de. Ich freu mich drauf!

SERVICE

 
BÜRO MÜNCHEN

 

Baaderstr. 59

80469 München

 

089 / 452 02432

daniel.foest.wk@bundestag.de

NEWSLETTER

Möchten sie über mich und meine politische Arbeit auf dem Laufenden gehalten werden? Dann melden Sie sich bei meinem Newsletter an.

BÜRO BERLIN

 

Platz der Republik 1

11011 Berlin

 

030 / 227 75281

daniel.foest@bundestag.de

BESUCH IN

BERLIN

Sie möchten mich als Einzelperson oder als Gruppe in Berlin besuchen?

MEIN TEAM

Dominik Ohlig

Leiter des Büros Berlin

daniel.foest.ma01@bundestag.de

Stefan Lachenmayr

Referent für Baupolitik

daniel.foest.ma02@bundestag.de

Dr. Juliane Frinken

Referentin für Familienpolitik

daniel.foest.ma04@bundestag.de

Jennifer Kaiser

Leiterin des Büros München

daniel.foest.ma03@bundestag.de

James Zabel

KONTAKT

 

© 2020 by Daniel Föst MdB.