top of page
  • AutorenbildDaniel Föst

Halbzeitbilanz Bauen & Wohnen

Aktualisiert: 26. Dez. 2023

Seit 2 Jahren ist die Ampelregierung im Amt. Grund genug eine Halbzeitbilanz zu meinen Herzensthemen Bauen & Wohnen zu ziehen.


  1. Wir haben eine Novelle des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) verabschiedet und sorgen dafür, dass auch der Gebäudesektor über klimaneutrales Heizen bis 2045 CO2-frei wird. Nichtstun ist keine Option mehr.

  2. Mit der Koppelung des GEG an das kommunale Wärmeplanungsgesetz geben wir Bürgern Planungssicherheit. Erst muss der Staat liefern und Auskunft über die geplante Energieversorgung in einer Gemeinde geben, dann der Bürger sich für eine Heizung entscheiden

  3. Als Staat lassen wir die Bürger beim Heizungstausch nicht allein, sondern stellen umfangreiche Förderungen zur Verfügung. Auch hier setzen wir auf Technologieoffenheit.

  4. Es hat sich gezeigt, dass es dem Klima wenig bringt, den Effizienzhaus-Standard immer weiter zu verschärfen, deshalb setzen wir die geplante Einführung von EH40 aus. Kosten und Nutzen stehen in keinem Verhältnis. Als Freier Demokrat sage ich, weg vom Energieeffizienz- hin zum Emissionseffizienzstandard.

  5. Um den Mietwohnungsbau in Deutschland anzukurbeln, führen wir rückwirkend zum 01.10.2023 eine degressive Sonderabschreibung in Höhe von 6% ein. Besonders klimafreundliche Effizienzhäuser können die Abschreibungshöhe auf 11% anheben.

  6. Schnellere Baugenehmigungsverfahren sind essenziell, um Bauen zu beschleunigen und damit günstiger zu machen. Darum kommt der digitale Bauantrag. Kein Behörden-Ping-Pong, keine Papier- und keine Aktenflut mehr!

  7. Am 01. Januar 2023 ist die größte Wohngeld-Reform in der Geschichte Deutschlands in Kraft getreten. Damit haben dreimal mehr Haushalte als vorher Anspruch auf Wohngeld. Wir helfen denen mit geringen Einkommen für angemessenes und familiengerechtes Wohnen.

  8. Biogas ist ein völlig unterschätzter Energieträger und kann seinen Anteil an der Energie- und Wärmewende leisten. Damit das Thema Biogas im Baurecht nicht mehr benachteiligt wird, haben wir das BauGB an einigen Stellen reformiert.

  9. Die Energiekrise in den letzten zwei Jahren hat uns einmal mehr verdeutlicht, wie wichtig eine autarke und nachhaltige Energieversorgung ist. Wir haben im BauGB die notwendigen Voraussetzungen geschaffen, dass der Ausbau der Freiheitsenergien künftig schneller vorangeht, und zwar dort, wo er niemanden stört. Entlang von Autobahnen und Schienen.

Auf diesen Erfolgen ruhen wir uns als Fraktion der Freien Demokraten selbstverständlich nicht aus. Es gibt noch viel zu tun, um aus der Baukrise herauszukommen. Ich werde mich weiterhin mit vollem Einsatz für mehr, schnelleres und günstigeres Bauen einsetzen.



44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page